Dekompostion

- Eine Recherche über das Talent des Menschen, sich selbst abzuschaffen

Sind wir noch zu retten?

Sollten wir uns retten?

Die Globale Erwärmung ist existent und wir stecken mittendrin.

Der Mensch hat seit Jahrtausenden wehement in seine "Um"-Welt eingegriffen und Ökosysteme nachhaltig ins Wanken gebracht.

Hat der Mensch sich nun selbst abgeschafft? Oder vielmehr - Entledigt sich Mutter Erde nun des üblen Virus´ mithilfe von Fluten, Tornados, Erdrutschen und anderen Naturkatastrophen.

 

Mithilfe einer Modellwelt, erforscht Armada, wie der Mensch seine Welt, bezeihungsweise sich selbst aus der Welt wie wir sie kennen herrausradiert.

 

 

gefördert von:

TRANSIT Cheers For Fears

 

 

Beteiligte

Entwicklung & Performance  

Michael Zier &

Clara Gohmert

     
Bühnenbild  

Aaron Stratmann

     
Mentor   Miloslav Jurani
     

Produktionsleitung

& Dramaturgie

  Anna-Lena Werner
     

Licht

  Simon Knöß

spieltermine

noch wird hier kräftig recherchiert.

 

 

 

siehe auch bei Spieltermine.